Pflegedienstleiter

Die Ausbildung zum Pflegedienstleiter richtet sich an diejenigen, die die Tätigkeit im pflegerischen Beruf mit Verantwortung und Entscheidungsgewalt verbinden wollen. Ein*e Pflegedienstleiter*in fungiert als Bindeglied zwischen der Stationsleitung und der Geschäftsführung und steuert einen Bereich der Kranken- oder Altenpflege. Zu den Aufgaben gehören das Personalmanagement, Budgetplanung und -überwachung sowie Qualitätssicherung und -entwicklung.

Der Lehrgang der AusbildungsakademiePraevencio qualifiziert Sie nach § 71 SGB XI zur Leitung ambulanter oder stationärer Pflegeeinrichtungen. Die vermittelten Kompetenzen umfassen die Bereiche Management, Kommunikation und Pflege.

An wen richtet sich die Weiterbildung zum Pflegedienstleiter?

Die Voraussetzung für eine Teilnahme an der Weiterbildung ist eine abgeschlossene Ausbildung als Pflegefachkraft. Der Lehrgang richtet sich an examinierte Fachkräfte wie Altenpfleger*innen, Gesundheits- und Krankenpfleger*innen, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger*innen oder Heilerziehungspfleger*innen.

Ebenfalls werden berufliche Erfahrungen vorausgesetzt, die den oder die Lehrgangsteilnehmer*in für die Arbeit in einer Führungsposition qualifiziert. Dafür wird innerhalb der letzten acht Jahre eine mindestens zweijährige Tätigkeit im erlernten Ausbildungsberuf erwartet.

Zusätzlich sind auch gewisse persönliche Kompetenzen notwendig, um den Aufgaben eines Pflegedienstleiters beziehungsweise einer Pflegedienstleiterin gerecht zu werden. Interessierte sollten über Organisationstalent, Resilienz gegenüber Stress, sowie über Konfliktfähigkeit, soziale und kommunikative Fähigkeiten und ein gewisses Maß an Durchsetzungsvermögen verfügen. Hinzu kommt ein grundlegendes Verständnis für Zahlen und analytisches Denken als notwenige Voraussetzung für die betriebswirtschaftlichen Aufgaben hinzu.

Aufbau des Lehrgangs bei Praevencio

Die Weiterbildung zum Pflegedienstleiter erfolgt berufsbegleitend und umfasst sowohl digitale Vorbereitung als auch Präsenztermine. Am Ende des Lehrgangs steht eine Prüfung, deren Bestehen den Teilnehmenden dann die Qualifikation bescheinigt.

Es werden zwei Module unterschieden:

 Modul 1  „Pflegedienstleitung im mittleren Management“ mit 460 Unterrichtseinheiten

und darauf aufbauend

 Modul 2  „Leitende Pflegedienstleitung der ambulanten und stationären Pflege“ mit 260 Unterrichtseinheiten.

Wer beispielsweise einen ambulanten Pflegedienst leiten möchte, benötigt beide Module.

Der Lehrgang gliedert sich in einen fachtheoretischen und einen berufsorientierten, praktischen Teil.

Im Theorieteil werden unter anderem folgende Inhalt behandelt:

  • Pflegewissenschaften und -forschung
  • Moderation, Rhetorik und Kommunikation
  • Konfliktmanagement
  • Mitarbeiterführung, Personal- und Teamentwicklung, Motivationstechniken
  • Personalplanung
  • Qualitätsmanagement
  • Projektmanagement
  • Betriebswirtschaftslehre, Recht und Marketing
  • Prävention und Rehabilitation
  • Selbstreflexion und Fallbesprechung

Die berufspraktischen Anteile umfassen fachpraktische Übungen oder Praktika.

Wie sieht der Arbeitsalltag eines Pflegedienstleiters aus?

Die Pflegedienstleitung übernimmt in ihrer Abteilung bzw. Einrichtung alle fachlichen, personellen und organisatorischen Abläufe.

Eine der Hauptaufgaben ist die Personalführung und -koordination. Die Pflegedienstleitung erstellt Dienstpläne, ermittelt den Personalbedarf und kümmert sich auch um die Einstellung neuen Personals. Die PDL ist für das Team die Ansprechperson, führt Mitarbeitergespräche, koordiniert Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen und erstellt Dienstanweisungen.
Pflegedienstleiter*innen sind auch in die Betriebsführung involviert und übernehmen Aufgaben der Budgetplanung, führen Pflegesatzverhandlungen durch, erstellen Haushaltspläne und Jahreswirtschaftspläne.

Im Rahmen des Qualitätsmanagements entwickelt die Pflegedienstleitung stets neue Maßnahmen zur Qualitätssicherung und entwickelt Pflegemodelle anhand der individuellen Patientenbedürfnisse.

Die Weiterbildung bei Praevencio bereitet Sie optimal auf die vielfältigen Tätigkeiten als Pflegedienstleiter*in vor und verschafft Ihnen notwendige theoretische sowie praktische Kenntnisse, um allen beruflichen Herausforderungen in der Pflegedienstleitung gewachsen zu sein.